Vorteilspacks sind wahre Selbstläufer. Nur zu gerne greifen Kunden nach den Doppel- und Mehrfachpacks oder nach Produkten mit Onpacks. Bisher wurden diese meist mit Sleeves umgesetzt. Mit Doppeletiketten aus Folie oder Papier hat FEURER dafür jetzt eine wirtschaftliche und ansprechende Alternative entwickelt.

„Die Etiketten sind besonders vorteilhaft bei weichen und verformbaren Produkten wie Tuben“, erläutert Franz Nußbaumer, Bereichsleiter Vertrieb Co-Packing. „Die Etiketten passen sich besser an die Produktform an als Sleeves. Und sie haften besser an der Oberfläche, selbst wenn diese Sicken, also Vertiefungen hat. Außerdem sind die Etiketten deutlich schneller und wirtschaftlicher in der Produktion.“

Für einen effizienten Verpackungsprozess sorgt FEURER mit dem entsprechenden technischen Know-how. „Auf dem Markt gab es keine Fertiglösung für diese Art der Etikettierung. Also haben wir die Maschine selbst entwickelt“, erklärt Nußbaumer. „Zur perfekten Positionierung der Etiketten benötigen viele Produkte individuell geformte Produktträger. Auch diese werden bei FEURER passgenau angefertigt.“

Neben Doppeletiketten und Sleeves bietet FEURER eine ganze Reihe weiterer werbewirksamer Verpackungslösungen: Geschenksets und aufgeklebte Pop-Ups, Fähnchen oder Leporellos sorgen bei Kunden für Aufmerksamkeit.