Geschichte mit Zukunft: Firmenjubiläum bei FEURER in Brackenheim.

Am 13. Oktober 2018 feierte FEURER am Gründungsort Brackenheim das 120-jährige Jubiläum. Rund 400 Gäste – die meisten davon Mitarbeiter mit ihren Familien – nahmen teil. Den Rahmen der Veranstaltung bildeten unter anderem feierliche Ansprachen, ein historischer Rückblick und die Ehrung der Jubilare. Ein buntes Programm sorgte zusätzlich für festliche Stimmung.

Den Auftakt der Veranstaltung machte der geschäftsführende Gesellschafter in vierter Generation, Markus Feurer. Unter dem Motto „wer sich nicht wandelt, geht unter“ präsentierte er seinen persönlichen Rückblick auf die Firmengeschichte und bedankte sich bei allen Mitarbeitern und Geschäftsführern für ihren Anteil am Unternehmenserfolg: „120 Jahre FEURER. Ohne Ihren unermüdlichen Einsatz hätten wir das nicht erreichen können. Danke!“ Mit dem aktuellen Stand des Unternehmens zeigte er sich zufrieden: „Der FEURER Group stehen alle Türen offen, und es liegt nur an uns, das Potenzial zu nutzen und uns stetig weiter zu entwickeln.“ Als Zukunftsausblick hob er die Digitalisierung und Industrie 4.0 heraus: „Lassen Sie uns diese als Chance sehen, uns erneut zu wandeln.“

Die Rede des stellvertretenden Bürgermeisters Helmut Kayser setzte das Programm fort. Weitere Highlights waren eine Präsentation der Unternehmensgeschichte, ein Jubläums-Gewinnspiel, Werksführungen und eine Ausstellung mit Exponaten aus dem privaten Feurer Museum. Besondere Aufmerksamkeit genossen die Dienstjubilare bei ihrer feierlichen Ehrung. Auch das abwechslungsreiche Buffet und Live-Musik sorgten für gute Stimmung bei den Gästen.

120 Jahre FEURER: 1898 gegründet, hat sich das Unternehmen zum international agierenden Profi für Verpackungslösungen und Kunststoffverarbeitung entwickelt. In den Geschäftsbereichen Ladungsträger, Copacking und Automotive arbeiten heute 800 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und zwei Standorten im europäischen Ausland.