Ladungsträger für Glasdächer

Ladungsträger für Glasdächer in der automatisierten Produktion

Industrieroboter entnehmen zuerst das Glasdach und entfernen dann automatisch den leeren Ladungsträger vom Stapel. Dafür saugen sie den Ladungsträger per Vakuum an und setzen ihn an anderer Stelle ab. Für die Ansaugstellen sind in dem sonst rauen EPP absolut glatte Angriffsflächen für die Saugeraufnahme eingearbeitet. Nur mit Hilfe dieser glatt verhauteten Fläche kann der Roboter den Ladungsträger sicher anheben. Diese glatte Verhautung des EPP ist eine Neuentwicklung von FEURER die bereits bei den KÄNGABOX® Thermoboxen zum Einsatz kommt.

Vorteile:

  • Erfüllt die Anforderungen von Industrie-Robotern
  • Effzienz beim Transport: Es passen zehn statt neun Panoramadächer auf einen Unterfahrwagen.
  • Bewährt sich bereits zuverlässig im Praxiseinsatz.

Sonderladungsträger für große zweiteilige Panoramadächer

Für Zulieferer und die Automobilhersteller sind Logistik und Montage der Panoramadächer eine Herausforderung. Dieser spezielle EPP Ladungsträger punktet mit zahlreichen Vorteilen bei Transport, Lagerung und Montage. Dazu gehören eine genaue Füllung, die exakte Ausformung und die besonders homogene, wasserabweisende Oberfläche.

Vorteile:

  • Größe XXL für ein komplettes zweiteiliges Glasdach
    1975 x 1325 x 145 mm (L x B x H)
  • Beide Glasdachmodule passen in einen Ladungsträger
  • Einsetzen und Entnehmen per Roboter
  • Geringes Eigengewicht von nur 15 kg
  • Einfaches und sicheres Handling