GLT für den Transport und die Lagerung von hochempfindliche, gekrümmte Bauteile in der Automobilbranche. Extreme Packdichte und einfachstes Handling durch Textilaschen und einem Schiebesystem.

Der GLT für gekrümmte, hochempfindliche Bauteile.

Ein neuer Level an Packdichte und Ergonomie für hochempfindliche Bauteile mit lackierten Oberflächen

Erneut hat FEURER einen Großladungsträger optimiert und die hohen Anforderungen sogar übertroffen. Aufgabe war die Entwicklung eines Ladungsträgers für hochempfindliche, gekrümmte Automobilbauteile. Ursprünglich war eine Beladung mit zehn Bauteilen geplant. Nun passen sogar 15 Bauteile in einen Ladungsträger. Und so funktioniert’s:

1. Höhere Packdichte durch Anordnung in drei Lagen

Kernelement der Innovation ist ein Kunststoffgefache aus textilem Werkstoff. Es lässt sich auf einer Metallschiene nach hinten bzw. nach vorne verschieben. Das Gefache beinhaltet 15 Textiltaschen in drei unterschiedlichen Tiefen. In diesem Fall zur Aufnahme von jeweils fünf Bauteilen in drei Lagen.

2. Ergonomisches Handling

Ist die obere Lage entladen, genügt ein Beiseiteschieben der Taschen. Man gelangt leicht an die mittlere und schließlich an die untere Lage der Bauteile. So gelingt der ergonomische Zugriff von oben und von einer Längsseite, ohne Losteile zu entnehmen.

3. Hoher Produktschutz für hochempfindliche Bauteile

In den Taschen befinden sich so genannte TEXBAG® zur Aufnahme der Produkte. Sie schützen auch hochempfindliche Bauteile mit komplexen Formen sicher. Ein Riesenvorteil bei der Lagerung und beim Transport über weite Entfernungen.

Ein neuer Level an Packdichte und Ergonomie für Automobilhersteller, OEMs und Zulieferer.